Partnerschaft Kolumbien - Bistum Aachen
http://kolumbienpartnerschaft.kibac.de/index.html?mode=detail&action=details&siteid=1031687&type=news&nodeid=16d0ab59-d518-42e1-a719-1516cb35f530

Partnerschaftlich verbunden - das Bistum Aachen und die Kirche Kolumbiens

 
 
 
kolumma

Auch zur Heiligtumsfahrt 2014 waren viele Menschen aus Kolumbien in Aachen zu Gast. Auf der Bühne im Aachener Hof gab es ein ganzes abendfüllendes Programm im Zeichen der Partnerschaft. © Domkapitel Aachen / Angelika Kamlage

 
 
 

Nach Beschluss des Bistumstages richtete 1999 das Bistum Aachen einen Partnerschaftsrat ein, der das Gremium des Bistums für die Koordination der Partnerschaftsarbeit mit der Kirche in Kolumbien ist.

Dieser wurde 2010 durch die bischöfliche Kommission für die Partnerschaft mit der Kirche in Kolumbien abgelöst.  Ihr Ziel ist es, die seit 50 Jahren unterschiedlich gewachsenen Formen der Partnerschaft in den Bereichen der Priesterausbildung, der Solidaritäts-, Friedens- und Menschenrechtsarbeit sowie der Bildungsarbeit zu stärken bzw. auszubauen und sie als Modell weltkirchlicher Weggemeinschaft erfahrbar zu machen.

 
 
 
Logo Kolumbienpartnerschaft
 
 
 

Aktuelles

Vorführung des Films "Voices of Violence"

Mittwoch, 1. Juni, 19 Uhr im Soziokulturellen Zentrum Klösterchen in Herzogenrath Mehr

Hinschauen: Frauenhandel und Prostitution in Aachen

Ursachen und Handlungsansätze: Podiumsdiskussion am Donnerstag, 23. Juni, 15.30 bis 17.30 Uhr Mehr

„Keine Angst vor Fremden, Flüchtlingen oder einer Islamisierung“

Kardinal Kasper beim Fest der Weltkirche zur Verleihung des Karlspreises an Papst Franziskus Mehr

Weltkirchliches Fest auf dem Katschhof

Kirchliche Hilfswerke informieren anlässlich der Verleihung des Karlspreises zum Thema Flucht Mehr

Nein zum Staudamm am Tapajós

Petition für die Rechte der Munduruku und der Flussanrainer am Tapajós Mehr

missio: 2,18 Millionen Euro für Flüchtlingsarbeit im Nahen Osten

missio-Präsident Krämer: „Wir dürfen Exodus der bedrängten Christen nicht zulassen" Mehr

Syrische Autorin über Kindheit in Damaskus

Luna Al-Mousli auf Lesereise im Bistum Aachen Mehr

Kampf ums nackte Überleben

Filmvorführung des Films "Voices of Violence" am 10. März um 20.15 Uhr im Apollo-Kino Mehr

Jetzt gibt es wohl kein Zurück mehr

Im Partnerland des Bistums, Kolumbien, scheint der Friedensprozess einen großen Schritt weiter Mehr

Auf den Spuren der Globalisierung

Von Aachen aus recherchiert „Kontinente“ Hoffnungsgeschichten Mehr

 
 
Weltmissionssontag 2015

Vollbild

 
 

 

Begegnung mit Schwester Yusta Tesha

Monat der Weltmission: Tansania steht im Mittelpunkt der missio-Aktion

Aachen, (iba) – Mit Tansania steht in diesem Jahr ein Land im Mittelpunkt der missio-Aktion, dessen Kirchengeschichte in besonderer Beziehung zu Deutschland steht. Vom tansanischen Sklavenhafen Bagamoyo aus verbreitete sich seit 1868 das Christentum in Ostafrika – durch Ordensleute aus Deutschland.

Heute engagiert sich die katholische Kirche Tansanias für eine Verbesserung der Lebensbedingungen der mehrheitlich armen Bevölkerung und trägt maßgeblich zu einer friedlichen Zukunft Tansanias bei. Weitere Informationen gibt es unter www.missio-hilft.de/wms.

Einen ganz besonderen Gast empfängt das Bistum Aachen im Rahmen des Monats der Weltmission: Schwester Yusta Tesha. Schwester Yusta kämpft für die Rechte der Frauen auf Sansibar. Sie ermutigt Frauen, immer wieder zu mehr Eigeninitiative und Selbstständigkeit, so dass die Frauen mit kleinen Projekten ihre Familien unterstützen können. Schwester Yusta Tesha besucht am Sonntag, 25. Oktober, den diözesanen Gottesdienst zum Monat der Weltmission. Unter der Leitung von Generalvikar Dr. Andreas Frick wird dieser um 10.30 Uhr in der Gemeinde St. Laurentius, Markt 10, in Grefrath gefeiert. Ab 12 Uhr gibt es einen afrikanischen Imbiss im Cyriakushaus, Markt 10. Dabei besteht auch die Gelegenheit zum Austausch und zur Begegnung mit Schwester Yusta Tesha. Geistlicher Ausklang ist um 14.30 Uhr. Der Sonntag der Weltmission steht unter dem Leitwort „Verkündet sein Heil von Tag zu Tag" (Ps 96,2).

Nähere Auskünfte: Bischöfliches Generalvikariat, Hauptabteilung 1 - Pastoral / Schule / Bildung, Abt. 1.1 - Grundfragen und -aufgaben der Pastoral, Fachbereich Weltkirche, Klosterplatz 7, 52062 Aachen, F. (02 41) 452 354,
E-Mail: weltkirche@bistum-aachen.de, Internet: www.weltkirche-im-bistum-aachen.de, www.missio-hilft.de. (iba/Na 100)


Von iba

Veröffentlicht am 19.10.2015

 
Test